Desinfektionsmittel

Wie kommt es zur Vergiftung

Desinfektionsmittel kommen in fast jedem Haushalt zum Einsatz. Besonders giftig ist hierbei Phenol (Carbolsäure).

Die Aufnahme erfolgt sowohl über das Ablecken des Fells aber auch direkt durch die Haut.

Auch in Pflegeprodukten für Tiere (Bademittel) können Benzinhexachloride (z.B. Lindan, Dieldrin, Aldrin, Chlordan, Gammexan) enthalten sein. Werden diese unverdünnt aufgenommen, kommt es zu Vergiftungen.

Symptome für diese Vergiftung

Phenol (Carbolsäure)

Erbrechen
Durchfall
Schmerzen im Bauchbereich
Kreislaufversagen und Schock


Benzinhexachloride (z.B. Lindan, Dieldrin, Aldrin, Chlordan, Gammexan)

Übererregung
Ruhelosigkeit
schwankender Gang
Krämpfe
Koma und Tod

Erstmaßnahmen

Phenol (Carbolsäure)

Fell und Haut des Tieres gründlich mit Seife baden. (Achten Sie darauf, dass auch wirklich die Haut gründlich mit abgewaschen wird.) Nach Rücksprache mit dem Tierarzt können 1 - 2 Esslöffel Olivenöl hilfreich sein.


Benzinhexachloride (z.B. Lindan, Dieldrin, Aldrin, Chlordan, Gammexan)

Sofern keine Krämpfe auftreten, sollte auch bei diesen Vergiftungen ein gründliches Bad mit Wasser und Seife vorgenommen werden.

Rücksprache mit dem Tierarzt halten !

zurück zur Übersicht